Damen und U16 Mädels jeweils mit Sieg und Niederlage, Herren mit Heimspieltag in Preying:

Letzten Samstag spielten die SG Schönberg/Saldenburg Damen in Schönberg gegen den FC-DJK Tiefenbach II und die SV Aicha v.W.. Im ersten Spiel des Tages mussten sich die Spielerinnen um Trainer Marc Winter mit 0:3 (22:25, 19:25, 13:25) geschlagen geben. Im zweiten Spiel, gegen den Konkurrenten aus Aicha, konnte man vor ansehnlicher Zuschauerkulisse einen 3:2 (25:21, 25:18, 16:25, 13:25, 15:11) Sieg verbuchen.

Am darauffolgenden Sonntag griffen die Mädels der U16 und die Mädchen der U12 das erste Mal in dieser Saison in das Spielgeschehen ein. Unsere U16 um Trainerin Patrizia Schon musste die Reise nach Dingolfing antreten. Gegen den Gastgeber konnte man klar mit 3:0 (25:12, 25:9, 25:19) gewinnen. Das zweite Spiel, gegen FC Fürstenzell, verlor man mit 0:3 (12:25, 15:25, 11:25). Unsere U12w um Trainerin Sylvia Schon belegte in Gotteszell den siebten Platz von acht Mannschaften. Immerhin konnte gegen Gotteszell III der erste Sieg eingefahren werden.

Richtungsweisend für die Herren um Mannschaftskapitän Flo Geißinger wird es am morgigen Samstag im zweiten Heimspieltag der Bezirksligasaison. Sollten die Mannen um Spielertrainer Florian Wosch nicht mindesten ein Spiel gewinnen, wird man sich im Tabellenkeller festsetzen, da man aus den bisherigen Spielen lediglich 4 Punkte einheimsen konnte. Zu Gast sind die wilden Wespen Steinach und der TSV Plattling. Spielbeginn in der Preyinger Mehrzweckhalle gegen Steinach ist um 14:00 Uhr.

Damen holen ersten Punkt, Herren mit Heimrecht in Preying:

Trotz Rumpfkader (nur 6 Spielerinnen) reisten die SG Damen um Außenangreiferin Julia Winter letzten Samstag zum Derby nach Passau. Gegen die Damen vom VC/DJK, die keinen Hehl daraus machen heuer ganz vorne in der Bezirksklasse mitspielen zu wollen, zeigte die SG Saldenburg/Schönberg Spielgemeinschaft um Trainer Marc Winter eine beeindruckende spielerische und kämpferische Leistung, was mit einem Punkt belohnt wurde. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:1 Satzführung musste man sich letztendlich doch noch mit 2:3 (22:25, 25:13, 25:19, 18:25, 11:15) geschlagen geben.

Die SGS Herren spielen am Samstag um 14:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Preying. Zu Gast ist der Aufsteiger, der TV Viechtach und der TG-VfL Landshut. Nach der bitteren Auftaktniederlage gegen Schönberg wollen die Mannen um Zuspieler Johann Breit die ersten Punkte in der noch jungen Bezirksliga- Saison einfahren.

Damen und Herren starten jeweils mit einer Niederlage in die neue Saison:

Die neu formierte SGS Herren- Mannschaft um den neuen Spielertrainer Florian Wosch musste zum Derby nach Schönberg. Hier traf man auf einen alten Rivalen, den TSV Schönberg, der als Landesligaabsteiger definitiv als Meisterschaftsfavorit in der Bezirksliga zählt. Dies untermauerten sie bereits im ersten Spiel, gegen den Aufsteiger aus Straubing, der eine klare 3:0 Niederlage einstecken musste. Im zweiten Spiel des Tages, mussten unsere SGS Herren um Zuspieler Johann Breit ran. Die SGS Herren kassierten ebenfalls eine 0:3 (21:25, 23:25, 19:25) Niederlage. Lediglich bis Mitte des ersten Satzes und teilweise im zweiten Satz war man auf Augenhöhe.

Ebenfalls neu formiert haben sich unsere SGS Damen, die in dieser Saison eine Spielgemeinschaft mit den noch verbliebenen Damen aus Schönberg in der Bezirksklasse NO bilden. Die SG Schönberg/Saldenburg Damen um Trainer Marc Winter mussten die Reise nach Tettenweis antreten. Die Damen des SV Tettenweis gewannen ebenfalls ihr erstes Spiel klar mit 3:0 gegen den Aufsteiger, den SV Hutthurm. Leider mussten auch unsere Damen gegen den Gastgeber eine bittere 1:3 (25:20, 13:25, 11:25, 22:25) Niederlage einstecken. Bereits kommenden Samstag den 12.10. können sie diese wiedergutmachen, hier ist man zu Gast bei der VC/DJK Passau.

Come Together 2019:

Kommenden Samstag am 13.07. findet wieder unser alljährliches Come Togther am Beachplatz in Saldenburg statt. Ab 14:00Uhr ist jedes aktive, passive und ehemalige Vereinsmitglied herzlich eingeladen. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.