Herren I steigen ab, Herren II und Damen qualifizieren sich für die Relegation zur Bezirksliga:

Nach nur einer Saison in der Landesliga Süd-Ost müssen die SGS Herren I wieder den Gang in die Bezirksliga antreten. Im letzten Auswärtsspiel der Saison musste das Team um Zuspieler Johann Breit gegen den VfR Garching II (ebenfalls abgestiegen) eine bittere 1:3 (23:25,25:21, 13:25, 17:25) Niederlage hinnehmen. Viel schlimmer allerdings war, dass sich Jonas Duschl im dritten Satz einen Bänderriss zuzog. Gute Besserung!
Deutlich besser verlief es bei den SGS Damen, die zu Gast in Aicha waren. Durch einen 3:2 Erfolg gegen die Heimmannschaft und durch ein klares 3:0 gegen den Tabellenersten der Bezirksklasse NO – den TSV Altenmarkt – sicherte sich die Mannschaft um Trainer Marc Winter den Relegationsplatz zur Bezirksliga.
Ebenfalls Relegant sind die Herren II. Das Team um Spielertrainer Daniel Pretzl sicherte sich bereits eine Woche zuvor durch einen 3:1 Sieg gegen den TSV Schönberg und einen 3:0 Sieg gegen Direktaufsteiger, den TSV Waldkirchen II, die Berechtigung zur Teilnahme an der Relegation zur Bezirksliga.

Am Samstag sind die Herren I zu Gast in Schönberg, Herren II spielen in Passau:

Nach dem 3:1 Sieg gegen den TSV Unterhaching III am letzten Heimspieltag sind die SGS Herren I zwar immer noch letzter in der Landesliga Süd-Ost, doch mit 9 Punkten sind die Mannen um Spielertrainer Jonas Duschl punktgleich mit Oberding und zwei Zähler hinter VfR Garching II, die aktuell den Relegationsplatz innehaben. Gegen die „Garchinger“ trifft man in zwei Wochen, am letzten Spieltag, aufeinander. Das Hauptaugenmerk ist aber zuerst einmal kommenden Samstag auf das Derby gegen den TSV Schönberg gerichtet. In eigener Halle musste man sich deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Doch die Mannschaft wird alles versuchen, um doch noch den Relegationsplatz zu erreichen.

Bereits ihren letzten (Vierer-) Spieltag – gegen den TSV Waldkirchen II und den TSV Schönberg II – bestreiten die SGS Herren II am kommenden Samstag in Passau. Aktuell belegt die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Pretzl den zweiten Platz in der Bezirksklasse NO und wäre somit für die Relegation zur Bezirksliga berechtigt. Somit treffen die ersten drei aus der Tabelle (1. TSV Waldkirchen II mit 23 Punkten, 2. SG-Saldenburg II mit 18 Punkten, 3. TSV Schönberg II mit 13 Punkten) aufeinander. Das sich an dieser Tabellenkonstellation noch etwas ändert, ist sehr unwahrscheinlich.

Bericht Herren I vom letzten Heimspieltag in Preying:

SGS Herren I holen zu Hause 3 Punkte

Die Herren I der Volleyballer aus Saldenburg konnten im ersten Heimspieltag der Rückrunde in der Landesliga Süd-Ost mit einer knappen 2:3 Niederlage und einem ebenso engen 3:2 Sieg 3 Punkte einfahren. Im ersten Spiel gegen den bis dato Tabellendritten, den TSV Niederviehbach II, ging man als klarer Außenseiter ins Rennen. Doch die Mannen um Spielertrainer Jonas Duschl starteten furios in diese Partie und gewannen die ersten beiden Sätze klar mit 25:16 und 25:19. Vor allem die Außenangreifer Herbert Nitzinger und der an diesem Tag glänzend aufgelegte Florian Geißinger punkteten nach Belieben. In den beiden darauffolgenden Sätzen stellte sich der gegnerische Block besser auf die Angriffe der beiden „Vierer“ ein und auch die Schnellangriffe über die beiden Mittelblocker Julian Kobler und Simon Smerczek landeten häufig im gegnerischen Block. Somit gingen diese beiden Sätze mit 18:25 und 21:25 an die Niederviehbacher. Nun musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. In diesem fünften Satz konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, beim Stand von 13:14 hatte die SGS ihren ersten Matchball gegen sich und am Ende musste man sich mit 13:15 geschlagen geben. Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den TUS Oberding, die einzige Mannschaft, gegen die man in der Vorrunde mit einem 3:1 Sieg punkten konnte. Der erste Satz ging wiederum an die SGS Herren I (25:22). Auch bis Mitte des zweiten Satzes lag die Mannschaft um Libero Matthias Graf deutlich vorne. Doch nun kam ein Schicksalsschlag für die SGS, der Etatmäßige Zuspieler Johann Breit knickte nach einem Block mit dem rechten Fuß um (Verdacht auf Bänderriss). Nun musste kurzerhand der Diagonalspieler Jonas Duschl das Zuspiel übernehmen. Nach diesem Schock konnte man sich in diesem Satz nicht mehr erholen und gab diesen noch mit 20:25 ab. Jetzt Stellte Jonas Duschl die Aufstellung auf 4-0-2 um und er selbst und Flo Geißinger übernahmen die Zuspiel-und Diagonalposition. Doch auch dieser Satz ging mit 23:25 an den Gegner. Nun griff Johann Breit, der sich zwischenzeitlich am Fuß einbandagiert hatte, wieder ins Geschehen ein und man konnte wieder auf die gewohnte 5-1 Aufstellung zurückgreifen. Dies zeigte Wirkung und die SGS Herren I gewannen diesen 4. Satz mit 25:20. Wiederum ging es in den Tie-Break, den diesmal die Hausherren in Preying mit 15:12 für sich entscheiden konnten. „Es ist schade, dass man aus der 2:0 Führung gegen Niederviehbach nicht mehr rausholen konnte, aber jeder Punkt ist wichtig für den Abstiegskampf“ kommentierte Jonas Duschl nach diesem Spieltag.

Herren I am Samstag in Preying, Herren II zu Gast in Waldkirchen und U20 am Sonntag in Bad Griesbach:

Bereits ihren ersten Rückrundenspieltag in der Landesliga Süd- Ost bestritten die SGS Herren I letzten Samstag in Waldkirchen. Das mangelnde Training über die Feiertage machte sich bemerkbar und man musste eine bittere 0:3 (20:25, 23:25, 20:25) Niederlage einstecken. Bereits kommenden Samstag trifft man in eigener Halle auf den TSV Niederviehbach II und gegen die einzige Manschaft ,gegen die man in dieser Saison punkten konnte, den TUS Oberding. Spielbeginn ist um 14:30.

Die Tabellenführung in der Bezirksklasse NO möchten die Herren II in Waldkirchen verteidigen. Im ersten Spiel trifft man auf den bis dato ebenfalls ungeschlagenen TSV Waldkirchen II. Im zweiten Spiel geht es für die Mannen um Spielertrainer Daniel Pretzl gegen den TV Hauzenberg II, die man bereits in der Hinrunde klar mit 3:0 bezwingen konnte.

Am Sonntag spielt unserere weibliche U20 (ebenfalls Tabellenführer in der U20/18 Bezirksklasse!) in Bad Griesbach. Zweiter Gegner ist der FC Ruderting.

Allen Mannschaften viel Erfolg!